Landesbestenehrung

96 Spitzenkräfte aus Schleswig-Holstein ausgezeichnet

Vom Auszubildenden zur Spitzenfachkraft - am 30. November 2016 war ihr großer Tag.
Insgesamt 96 ehemalige Auszubildende, die als Landesbeste bei den IHK-Prüfungen abgeschnitten haben, nahmen Glückwünsche und Auszeichnungen der drei schleswig-holsteinischen IHK-Präsidenten und von Ministerpräsident Torsten Albig entgegen. "Wir gratulieren zu diesem außerordentlichen Erfolg und wünschen eine Fortsetzung dieser brillant gestarteten Berufskarriere. Mit dieser Ehrung unterstreichen wir die Bedeutung unserer dualen Ausbildung für die jungen Menschen und für die Fachkräftegewinnung in unserem Land. Gleichzeitig danken wir unseren Unternehmen für ihr großes Engagement und ihre hervorragende Ausbildungsleistung", sagte Friederike C. Kühn, Präsidentin der IHK Schleswig-Holstein, vor 550 Gästen in den Holstenhallen Neumünster. Unter den Gästen waren Vertreter von Politik, Verwaltung, Arbeitsagenturen, Schulen und Wirtschaft sowie Eltern, Partner, Ausbilder und Prüfer der Prüfungsbesten.
Ausbildung und Übernahme des Nachwuchses sind zentrale Elemente der Personalentwicklung und von existenzieller Bedeutung für die Wirtschaft. Kühn: "Die duale Ausbildung bildet die Basis unseres Wohlstands und ist die beste Form einer Vorbereitung auf das Berufsleben. Wir müssen intensiver dafür werben, dass Jugendliche und ihre Eltern die Entwicklungsperspektiven noch besser wahrnehmen".
Ministerpräsident Torsten Albig würdigte die überdurchschnittlichen Leistungen der 96 Landesbesten: "Bei Ihnen traf Talent auf außerordentlichen Ehrgeiz, auf eine besondere Bereitschaft, jeden Tag zu lernen und zu arbeiten und damit Stück für Stück besser zu werden. Ihr Einsatz hat sich ausgezahlt: Sie haben die besten Prüfungsergebnisse erreicht". Gemeinsam mit ihm überreichten Kühn in ihrer Funktion als Präses der IHK zu Lübeck, ihre Amtskollegen Uwe Möser (IHK Flensburg) und Klaus-Hinrich Vater (IHK zu Kiel Kiel) sowie Mette Lorentzen (IHK Flensburg), Hauptgeschäftsführer Jörg Orlemann (IHK zu Kiel) und sein Kollege Lars Schöning (IHK zu Lübeck) Pokale und Urkunden. Auch zwei Absolventen eines dualen Studienganges der Berufsakademie nahmen für ihren Bachelor-Abschluss in Kombination mit einer betrieblichen Berufsausbildung eine Auszeichnung entgegen.
Das Engagement der Betriebe, ihrer Ausbilder, der ehrenamtlichen Prüfer und der Berufsschullehrer machen diese Erfolge möglich. Daher erhielten stellvertretend drei verdiente Prüfer und ein frisch ausgebildeter Berufsschullehrer eine Ehrung. "Engagierte und fachlich gut qualifizierte Lehrer und Prüfer sind für unsere duale Ausbildung unverzichtbar", betonte Präsidentin Kühn.
Auch der Ministerpräsident würdigte das große Engagement: "Wir ehren heute auch die Ausbilderinnen und Ausbilder, Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer sowie die ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer. Sie alle haben unsere Auszubildenden zu diesen Leistungen angespornt, ohne Sie gäbe es keine Landesbesten und keinen qualifizierten Nachwuchs in den Betrieben".
Veröffentlicht am 30. November 2016