12. Lübecker Werkstofftag - Neue und wiederentdeckte Werkstoffe – Innovationen für Nachhaltigkeit

Veranstaltungsdetails

Nachhaltigkeit ist kein aktueller Trend, sondern elementar für eine zukunftsfähige Wirtschaftsweise. Das betrifft ganz wesentlich auch die Materialauswahl. Neben CO2-Bilanz stehen dabei vor allem die Wiederverwendbarkeit, die Recyclingfähigkeit und die Entsorgung im Fokus. Daneben sind natürlich die üblichen Aspekte der Materialauswahl, wie beispielsweise Gewicht, Kosten oder Resistenzen zu berücksichtigen.



Neben bewährten, zum Teil wiederentdeckten Naturmaterialien, bieten technologisch spannende Neuentwicklungen Lösungen für viele Anwendungsfälle bei gleichzeitiger maximaler Umweltfreundlichkeit. Die Vielfalt und Einsatzmöglichkeiten dieser Materialien sollen beim Lübecker Werkstofftag anhand von Beispielen dargestellt werden. Ebenso werden Denkansätze für eine Nachhaltigkeit in der Produktion gegeben.



Wir laden Sie ein zum 12. Lübecker Werkstofftag am 10. November 2020 um 13 Uhr über das Online-Tool Zoom. Die Veranstaltung wird durchgeführt von der IHK zu Lübeck (Veranstalterin) in Kooperation mit der WTSH (Wirtschaftsförderung- und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, der Handwerkskammer Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck, der Firma bachorskidesign sowie dem Lübecker Bezirksvereins des VDI.


Neben den herausragenden Fachvorträgen wird es in diesem Jahr kurze Pitches von Unternehmen aus dem Bereich der nachhaltigen Erzeugung geben.


Mit der Teilnahme an dem virtuellen Meeting (inkl. Zoom Break-Out-Session) erklären Sie sich bereit, dass folgende Daten von Ihnen gespeichert werden (E-Mail, Vorname und Nachname).



Ihr Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden. Senden Sie hierzu bitte ein E-Mail an sommerkamp@ihk-luebeck.de


Programm


ab 12.50 Uhr
Onboarding der Teilnehmer/-innen über Zoom


13 Uhr

Begrüßung durch den Moderator Ingo Buck (WT.SH GmbH)


13.05 Uhr
„Cradle to Cradle - Intelligentes Produktdesign“

Kurze Einführung in die Denkschule für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft
Miriam von Gönner, Cradle to Cradle NGO, Hamburg

13.35 Uhr
5-minütige Kurzvorträge

„Materialien für die Wasserstofftechnologie“
Prof. Dr. Thomas Klassen, Helmholtz-Zentrum Geesthacht

„Ökologisch, sicher und kostengünstig: Strohdämmung als regionaler Wirtschaftsfaktor“
Marcel Burgstaller, ISO-Stroh NORD

"ReScreen - Sonnenschutzsysteme aus Recyclingmaterialien (Interdisziplinäres Lehrprojekt)"

Prof. Sebastian Fiedler, Technische Hochschule Lübeck


13.50 Uhr
Gespräche mit den Referenten in Break-out Sessions
(Wechsel innerhalb der Sessions jederzeit möglich)


14.30 Uhr
Bio-Pause


14.45 Uhr
"Verwendung von Seegras als Dämmstoff und Polstermaterial“

Jörn Hartje, Seegrashandel Hartje


15.15 Uhr
"Lignin, der Weg vom Abfall zu nachhaltigen und innovativen Produkten"

Stefan Boersting, LignoPure GmbH


15.45 Uhr
Gespräche mit den Referenten in Break-out Sessions

(Wechsel innerhalb der Sessions jederzeit möglich)


16.15 Uhr
Verabschiedung und Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    • Führungskräfte
    Entwickler, Einkäufer und Führungskräfte von Unternehmen, Lieferanten, Freiberufler (Ingenieure) und Ingenieurbüros, Designer (Schwerpunkt Industrie-Design), Dienstleister, Hochschulmitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Studentinnen und Studenten und Multiplikatoren.
  2. Zielsetzung
    Informationsweitergabe über das Thema Massenfertigung

Veranstalter