IHK Flensburg

Nordfriesische Wirtschaft im Dialog mit den Direktkandidaten für die Landtagswahl 2017

„Wir wollen die Unternehmerinnen und Unternehmer zu Wort kommen lassen und die Themen ansprechen, die für die wirtschaftliche Entwicklung sowie für den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen in Nordfriesland wichtig sind“, sagte IHK-Vizepräsident Andreas Eichler.
Bei zwei Treffen kamen in dieser Woche die nordfriesischen IHK-Vollversammlungsmitglieder mit den Direktkandidaten der aktuell im Landtag vertretenen Parteien CDU, SPD, Grüne, FDP, SSW und Piraten zusammen.
In Niebüll (Dienstag 6. Dezember) und Husum (Donnerstag, 8. Dezember) sprachen die Unternehmer und Politiker über die Rahmenbedingungen für die nordfriesische Wirtschaft. In informeller Runde wurde beispielsweise über die Themen Verkehrsinfrastruktur, Breitbandnetzausbau und Energiepolitik diskutiert. „Mit dem Format, das wir im Frühjahr 2016 erstmals durchgeführt haben, wollen wir den IHK-Vollversammlungsmitgliedern aus Nordfriesland regelmäßig Gelegenheit geben, sich mit aktuellen wirtschaftspolitischen Fragestellungen mit Auswirkungen auf Nordfriesland auseinanderzusetzen“, so Eichler.
Ansprechpartner für weitere Informationen:
IHK Flensburg, Geschäftsstelle Nordfriesland
Gregor Stein
Tel.: 04841 8010-0
Fax: 04841 8010-19
nordfriesland@flensburg.ihk.de
Medieninformation der IHK Flensburg vom 9. Dezember 2016.