Initiative der IHK zu Lübeck

Mein Unternehmen Zukunft


Unternehmen heißt Zukunft gestalten und Zukunft geben. In den kommenden fünf Jahren, bis zum Ende der Wahlperiode hat sich die Vollversammlung der IHK zu Lübeck dazu ausgesprochen, die Attraktivität und das Image des Unternehmertums zu verbessern. 
logo-mein-unternehmen-zukunft-400

Das Ziel der Initiative ist es, das Image des Unternehmertums in der Öffentlichkeit wieder positiv zu besetzen und "Feuer für das Unternehmertum zu entfachen". Eine breit angelegte Kommunikationskampagne soll die unterschiedlichen Aspekte von "Mein Unternehmen Zukunft" ansprechen: 
  • Sie soll in den verschiedenen Zielgruppen Mut machen und die Bereitschaft der Menschen wecken, neue Wege zu gehen.
  • Sie soll unternehmerisches Denken und Handeln breit kommunizieren, damit die Menschen unternehmerisches Denken und Handeln begreifen und bejahen.
  • Sie soll eine positive Zukunftsbetrachtung kommunizieren, damit die Menschen Lust auf die Zukunft haben. Mehr noch: Lust auf Gestaltung der Zukunft.
  • Sie soll auf die Werte "Freiheit und Wettbewerb" einzahlen. Freiheit steht hier für "Verwirklichung", Wettbewerb für "erfolgreich sein".

Das Motto soll ein "Mehr an Lebensfreude" durch Verantwortung ausdrücken, eine positive Grundhaltung erzeugen und auch eine Beteiligung bewirken. Neu und innovativ ist unsere Orientierung auf fünf größere Zielgruppen:
  • Schüler: Das Ziel ist es, Jugendlichen durch Präsenz an den Schulen die Bedeutung und die Vielfalt des Unternehmertums und auch unternehmerisches Denken zu vermitteln.
  • Auszubildende und Studenten: Hier soll erreicht werden, dass sie bei wichtigen Entscheidungen oder Veränderungen auch immer die Perspektive eines Arbeitgebers einnehmen. Dabei geht es nicht um einen Schritt in die Selbstständigkeit, sondern um das unternehmerische Handeln.
  • Fach- und Führungskräfte: Zudem soll bei dieser Zielgruppe erreicht werden, dass sie sich mit dem Gedanken der Gründung eines eigenen Unternehmens oder der Übernahme eines bestehenden anfreunden.
  • Unternehmerinnen und Unternehmer: Sie müssen erkennen, in welcher Frau oder welchem Mann mehr steckt. Diese Talente müssen stärker gefördert werden, damit sie unternehmerisch handeln oder den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.
  • Übergabe: Wenn es nicht gelingt, genügend Nachfolger für bestehende Unternehmen zu finden, werden Know-how und Arbeitsplätze im Norden verloren gehen. Wer in der Familie keinen Nachfolger hat, sollte im eigenen Unternehmen schauen, wen er aufbauen kann.

"Mein Unternehmen Zukunft": Dieses Motto betrifft jeden.
Das Wort "Mein" steht für die persönliche positive und in die Zukunft gerichtete Grundhaltung.
"Unternehmen" ist der aktive Part, denn jeder muss aktiv etwas unternehmen, um voran zu kommen.
"Zukunft" steht für meine persönliche Zukunft, aber auch meinen Willen, die Zukunft der Gesellschaft, des Landes oder meine Familie aktiv zu gestalten.
"Mein Unternehmen Zukunft" in Aktion
  • Aktionstag Unternehmensnachfolge am 21. Juni 2017 (Nr. 3747562)
    Eine der wichtigsten Aufgaben für die langfristige Unternehmenssicherung ist die Regelung der Unternehmensnachfolge. Unternehmerinnen und Unternehmer sollen auch sensibilisiert werden, ihr Unternehmen und ihr „Feuer für Unternehmertum“ an die nächste Generation weiter zu geben.
  • IHK-Talk mit Straubhaar & Probst (Nr. 3723446)
    Was unterscheidet die Digitalisierung von der Globalisierung? Die Digitalisierung ist ein unaufhaltsamer Megatrend mit großen Herausforderungen und Chancen. Der international renommierte Wirtschaftswissenschaftler Professor Dr. Thomas Straubhaar ist entschlossen, diese Chancen zu nutzen und die Zukunft zu gestalten.
  • "Abenteuer Unternehmensnachfolge" (Link: https://de-de.facebook.com/GruenderCube/)
    IHK-Präses Friederike C. Kühn und IHK-Unternehmensnachfolgeexpertin Annika Körlin haben sich zusammen mit Studenten der FH-Lübeck über Ideen, Projekte, Erfahrungen und berufliche Perspektiven ausgetauscht.
  • Meisterehrung der IHK zu Lübeck (Nr. 3673342)
    Die Sicherung des Fachkräftebedarfs ist eines der zentralen Themen der Wirtschaft im HanseBelt. Eine Antwort auf die drängenden Fragen einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt ist die Weiterbildung von Mitarbeitern, die nach dem Abschluss einer Aufstiegsfortbildung eine höhere Verantwortung im Unternehmen übernehmen können. 
  • Kongress für Frauen in Führung im Norden (Nr. 3518796)
    Der erste Kongress für Frauen in Führung im Norden richtet sich an Existenzgründer/innen, Unternehmer/innen, Nachfolger/innen sowie Frauen in Führung. Diese zweitägige Veranstaltung bestärkt Sie als Unternehmer/in und Führungs kraft, den eigenen wirtschaftlich und persönlich erfolgreichen Weg in der globalisierten Welt zu finden.
  • Kongressmesse it-for-business 2017 (Nr. 3647172)
    Auch die Kongressmesse war ein starkes Signal für die Botschaft der Initiative „Mein Unternehmen Zukunft“.
  • Neujahrsempfang der IHK zu Lübeck (Nr. 3604882)
    "Die Zukunft gehört den Mutigen und den Machern, die Dinge anpacken und ausprobieren, nicht den Bedenkenträgern und Miesmachern." Mit diesen Worten startete Friederike C. Kühn, Präses der IHK zu Lübeck, die Initiative "Mein Unternehmen Zukunft" auf dem traditionellen IHK-Neujahrsempfang in der Lübecker Musik- und Kongresshalle.
  • Jahrespressekonferenz IHK zu Lübeck (Nr. 3598802)
    Einen Schwerpunkt setzt die Vollversammlung der IHK zu Lübeck mit ihrer Initiative: "Mein Unternehmen Zukunft", die in der sechsjährigen Legislaturperiode im Mittelpunkt der IHK-Arbeit stehen wird.